Home | Neues Thema | Suchen | Members | Kalender | Termine | Einstellungen | Registrieren | FAQ | Statistiken | Login
Forum > Zeit für Veränderungen I > kleine Feste > Ahnenfest - Asenblod - Halloween
Feste machen das Leben bunter. Feiere, als wäre dies Dein letzter Tag. Das Leben ist schon hart genug.
In diesem Board befinden sich 12 Themen.
Die Beiträge bleiben immer erhalten.
Es wird moderiert von Corona.
Seite 1 Neues Thema letztes Thema nächstes Thema Dieses Board durchsuchen Diesen Thread zu meinen persönlichen Favoriten hinzufügen Abonnieren Ohne Zitat Antworten Druckt alle Antworten dieses Themas


Corona ist offline Corona  Ahnenfest - Asenblod - Halloween Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Profil private Nachricht senden Homepage
26.9.2017 - 22:00 Uhr
2536 Posts
Einsiedlerin


Das Ahnenfest ist eines der vier natur-religiösen Mondfeste.
Von nun an bis zum Ende der Rauhnächte gelten die Tore zur Anderswelt als besonders durchlässig.
Das Fest ist aber nicht nur den Toten selbst gewidmet, sondern auch den Totengöttern und -göttinnen.

Hel, Holla, Hulda, Holle
Das sind die Namen für die Göttin der Unterwelt - des Totenreiches, die aber auch als Erdgöttin bezeichnet wird.

Wenn Du feierst und Dich mit Deinen Ahnen verbindest, dann kannst Du auch mit dieser Göttin oder mit Deinen Totengöttern Kontakt aufnehmen.



Das Ahnenfest ist auch ein Fest der inneren Einkehr und der Auseinandersetzung mit sich selbst und seinen Wurzeln und Zielen.
Es ist die Zeit des Nachdenkens über das vergangene Jahr.

Schau Dir an, woher Du kommst und welche Ziele Du hattest und dann plane Deine Zukunft.
Vermeide dabei die Fehler Deiner Ahnen und danke ihnen für die Erkenntnisse, die Du aus ihren Fehlern lernen konntest.

Danke ihnen auch für Dein Leben gennerell und nehme ihnen die Verantwortung für Dein Leben ab.
Sie sollen sich nicht sorgen und wissen, dass Du allein für Dein weiteres Leben verantwortlich bist.

Es werden viele Verträge mit der Anderswelt geschlossen oder wieder aufgelöst.
Löse Verwicklungen und gebe Versprechen zurück, die Dir aufgebürdet wurden und die Du nicht einlösen kannst.

Nehme aber auch Aufgaben mit ganzem Herzen an, die gut für Dich sind und die Du erledigen kannst.

So kann die Übernahme der Familienbetriebes eine Aufgabe sein, die Du übernehmen solltest, aber nur dann, wenn Du auch mit ganzem Herzen dabei bist.

Ebenso könnte es sein, dass Dir Deine Ahnen eine politische Aufgabe mitgegeben haben oder aber die Aufgabe, Dich um die Umwelt zu sorgen. Wenn Du mit ganzem Herzen "Ja!" zu der Dir gestellten Ahnenaufgabe sagen kannst, dann nehme sie an und führe sie fort.

Wenn Du Dich zu schwach dazu fühlst oder eine andere Aufgabe in Dir drängender zu sein scheint, dann gebe die Aufgabe Deinen Ahnen zurück und bitte sie, einen anderen Nachfahren zu finden, der diese Aufgabe fortführen möchte.


Editiert von Corona am 26.9.2017 um 22:26 Uhr
!!! Jede Form der Verbreitung meiner Beiträge



- zum Beispiel durch Mails, Kopien in anderen Foren oder durch die Verbreitung über Facebook -



untersage ich hiermit ausdrücklich !!!




Verlinken ist allerdings gern gesehen!


Corona ist offline Corona  Ahnenfest - Asenblod - Halloween Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Profil private Nachricht senden Homepage
26.9.2017 - 22:36 Uhr
2536 Posts
Einsiedlerin


Das alte Jahr endet, die Ernte ist eingefahren und es ist die Zeit für Orakel.

Wenn Du keine Karten oder Runen nutzen möchtest, kannst Du auch mit Hilfe der Botanomantie orakeln. Sie gehört zu den ältesten Orakelmethoden.
Es handelt sich um eine Wahrsageform, die das Wissen aus den Blättern von Pflanzen (meistens Kräutern) bezieht. >>> Hier >>> mehr darüber.
Früher wurde zu dieser Zeit auch oft mit Apfelschalen oder Nüssen orakelt.

Auch die Steine wurden häufig befragt. Ich nutze zum Beispiel gern meine Flüstersteine.
Über die Flüstersteine habe ich >>> hier >>> schon mal berichtet.

(Weitere Naturorakel-Methoden stelle ich Dir später nach und nach hier in meiner Gedankenecke vor.)

(Halloween ist übrigens die kommerzielle und heute fast inhaltslose Variante, die oft am 31.10. gefeiert wird.)

!!! Jede Form der Verbreitung meiner Beiträge



- zum Beispiel durch Mails, Kopien in anderen Foren oder durch die Verbreitung über Facebook -



untersage ich hiermit ausdrücklich !!!




Verlinken ist allerdings gern gesehen!


Corona ist offline Corona  Ahnenfest - Asenblod - Halloween Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Profil private Nachricht senden Homepage
4.10.2017 - 14:59 Uhr
2536 Posts
Einsiedlerin


Der Oktober ist die Zeit, die das Sterben der Natur anzeigt.
Man nimmt Abschied von der Vegetation und alles, was lebt, reduziert sich auf ein Minimum.
Die Zugvögel ziehen ins Winterquartier und die Tiere beginnen mit dem Winterschlaf.

Die Sonne stirbt langsam, bis sie zur Wintersonnenwende / Jul endlich wiedergeboren wird.

Die Zeit der Ernte und Fülle ist vorbei. Wer jetzt nicht für sich gesorgt hat und in dieser Zeit auch noch rasch einige Vorräte für den Winter anlegt, wird es schwer haben.

Das Ahnenfest ist das Fest, dass auch diesen Prozess feiert - den Prozess des Rückzugs und des Sterbens.




Das Ahnenfest, dass in diesem Jahr (2017) eigentlich am * 18.11. * gefeiert wird, ist aber nicht nur ein Opfer- und Erinnerungsfest für die Ahnen.
(* Das Ahnenfest wurde ursprünglich am 11. Neumond des Jahres gefeiert. *)

Es ist auch ein Fest des Dankes für die Fülle, die wir bisher erleben durften und es ist ein Fest, dss das Leben feiert.
Sei also nicht betrübt, wenn es draußen dunkel wird, sondern erfreue Dich an den Farben, die Dir auch zeigen, dass doch noch Leben in der Natur steckt.
Freue Dich über die Geschenke von Mutter Natur und hoffe auf eine gute Zukunft.



Editiert von Corona am 4.10.2017 um 15:51 Uhr
!!! Jede Form der Verbreitung meiner Beiträge



- zum Beispiel durch Mails, Kopien in anderen Foren oder durch die Verbreitung über Facebook -



untersage ich hiermit ausdrücklich !!!




Verlinken ist allerdings gern gesehen!


Corona ist offline Corona  Re: Ahnenfest - Asenblod - Halloween Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Profil private Nachricht senden Homepage
4.10.2017 - 15:32 Uhr
2536 Posts
Einsiedlerin


Zum Ahnenfest gehörten früher auch das Ahnenopfer (Ahnenblod) und das Götteropfer (Asenblod).
(* Blod bedeutet "Opfer" und nicht "Blut", wie einige Menschen annehmen. *)

Manche sagen auch, dass man den Disen opferte (Disen-Opferfest / Disenblod), wobei die Bedeutung des Wortes "Disen" noch unklar ist.
Mit den "Disen" könnten die weiblichen Gottheiten gemeint sein. „Dis“ könnte aber auch einfach nur "Frau" oder "weise Frau"bedeuten.
Das Ahnenopferfest kann also auch als besonderes Frauenfest gesehen werden.

Vielleicht magst Du Dir ja eine Deiner Ahnenfrauen - Großmutter, Urgroßtante ... - heraussuchen, Informationen über sie sammeln und sie Dir als Patin bis zum nächsten Ahnenfest wählen. Vielleicht entdeckst Du Ähnlichkeiten zwischen Euch?



Die Germanen schmückten die Gräber mit Getreide, Nüssen und anderen Dingen.

Auch die Früchte der Rose (Hagebutten) kannst Du zum Schmücken Deines Altars oder als Opfer für Deinen Ahnen wählen, denn die Rose gilt auch als ein Symbol für die Existenz unserer Seele nach dem Tod.
Ihre Früchte überdauern den Winter und weisen auf das neue Leben hin.

Du kannst jetzt Hagebuttengelee herstellen, sie für später trocknen oder auch Hagebutten-Apfelsaft
herstellen.

(So wie die Sonnenblume und das Johanniskraut für mich zur Sommersonnenwende gehören, gehören die Früchte der Rose zum Ahnenfest.)

Früher dachte man übrigens, dass ein harter Winter mit vielen Stürmen kommen sollte, wenn ein Wildrose (z. B. die Hundsrose) besonders viele Früchte trug.



>>> Hier >>> findest Du mehr über die Rose.


Editiert von Corona am 4.10.2017 um 15:57 Uhr
!!! Jede Form der Verbreitung meiner Beiträge



- zum Beispiel durch Mails, Kopien in anderen Foren oder durch die Verbreitung über Facebook -



untersage ich hiermit ausdrücklich !!!




Verlinken ist allerdings gern gesehen!


Corona ist offline Corona  Re: Ahnenfest - Asenblod - Halloween - Samhain ??? Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Profil private Nachricht senden Homepage
4.10.2017 - 15:44 Uhr
2536 Posts
Einsiedlerin


Halloween, Samhain, Jahreswende ... Ahnenfest, Ahnenblod

Normalerweise halte ich ja nicht so viel von Halloween , aber in diesem und auch schon im letzten Jahr habe ich mich von meiner Tochter und ihrer besten Freundin etwas anstecken lassen.

Beide haben wieder gruselige Sachen gebacken und gebastelt und so sind Küche und Flur vorbereitet für die kleinen Geister und Monster, die sicherlich auch diesmal wieder an die Haustür kommen.

Ich selbst feiere ja stets meine 8 Feste im Jahr, wozu das Ahnenfest) ja auch gehört.
Doch zwischen demAhnenfest und Halloween gibt es kleine Unterschiede. Der ganze Halloween-Trubel ist auch nicht so ganz meins und das hat folgende Gründe:


1. Das Ahnenfest wird zwar oft mit Halloween verwechselt, doch entspringt Halloween eher einer Vermischung aus heidnischen und christlichen Wurzeln.
Das Ahnenfest ist dagegen ein eher heidnisch-natürliches Fest. Wobei es durch das Neuheidentum auch manchmal eher recht künstlich wirkt.

2. Mal wieder wird ein Festtag dazu genutzt, um auf der einen Seite (Industrieseite) möglichst viel Geld zu verdienen und auf der anderen Seite möglichst einfach nur Party zu machen.

OK, jeder wie er mag, aber ich finde es traurig, dass dadurch ein Fest hier oben im Norden immer mehr verloren geht, was mich zum dritten Grund führt:

3. Bei uns im Norden verkleidet man sich erst viel später im Jahr. Hier wird traditionell "Rummelpott" gelaufen und zwar am 31.12.

An "Rummelpott" ziehen die Kinder verkleidet durchs Dorf und lärmen und singen, um die bösen Geister zu vertreiben. (Früher geschah dies mit Hilfe eines "Rummelpotts" - einem Instrument, dass aus einer Schweinsblase hergestellt wurde.)

Während es in einigen Gegenden in Schleswig-Holstein noch "Rummelpötte" gibt, also viele Kids umherziehen, kennen in anderen Gegenden die Kinder diesen Brauch gar nicht mehr.

Auch die alten - meist Plattdeutschen - "Rummelpottlieder" sind dadurch verloren gegangen.

Das "Rummelpottlaufen" hier, hat viele Gemeinsamkeiten mit dem kommerziellen Halloweenfest. Allerdings wird das "Rummelpottlaufen" - zum Glück - wenig vermarktet, da man diese Tradition nicht überall in Deutschland kennt und dadurch nicht viel Geld verdienen kann. - Halloween kann man weltweit vermarkten.

Auch die Rummelpott-Tradition ist auf ein altes heidnische Fest zurückzuführen, das christlich beeinflusst wurde. Man feiert mit dem "Rummelpottlaufen" das Jahresende und vertrieb die Geister.



Eine Überlegung:
Vielleicht hat das Rummelpottfest früher ja auch um das Ahnenfest herum (Oktober/November) stattgefunden, wurde aber bei Einführung des "neuen" Kalenders - als man den 31.12. als Jahresabschluss festlegte - verschoben.


!!! Jede Form der Verbreitung meiner Beiträge



- zum Beispiel durch Mails, Kopien in anderen Foren oder durch die Verbreitung über Facebook -



untersage ich hiermit ausdrücklich !!!




Verlinken ist allerdings gern gesehen!


Corona ist offline Corona  Re: Ahnenfest - Asenblod - Halloween Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Profil private Nachricht senden Homepage
4.10.2017 - 15:49 Uhr
2536 Posts
Einsiedlerin


Übrigens: Die Zeit des Nebels - der Nebelmond/Neblung - also der November ist generell die Zeit in der die Schleier zwischen den Welten sich heben.

Wer bei all den Festbezeichnungen und Terminen im Oktober/November noch den Überblick hat, dem möchte ich nun noch mit folgender Nachricht verwirren.

Ursprünglich wurde das Ahnenfest am 11. Neumond des Jahres gefeiert.
- Das ist in diesem Jahr (2017) der * 18.11. *




Da mir an Halloween zu viel Trubel ist, feiere ich oftmals mit meiner Kindern und deren Freunden Halloween und später mein Ahnen- und Neujahrsfest (am 11. Neumond des Jahress).


So, nun habe ich Euch aber genug verwirrt.

Ich wünsche Euch ein schönes Fest - wann auch immer - und guten Kontakt zur Anderswelt.

!!! Jede Form der Verbreitung meiner Beiträge



- zum Beispiel durch Mails, Kopien in anderen Foren oder durch die Verbreitung über Facebook -



untersage ich hiermit ausdrücklich !!!




Verlinken ist allerdings gern gesehen!


Corona ist offline Corona  Re: Ahnenfest - Asenblod - Halloween Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Profil private Nachricht senden Homepage
4.10.2017 - 18:14 Uhr
2536 Posts
Einsiedlerin


Weitere Informationen, Links und Rezepte findest Du im Oktoberkalender (besonders am 31.10.) und im Novemberkalender (besonders am 18.11.).



Natürlich wird zum Ahnenfest auch getrunken, gesungen, gedichtet und gesegnet.
Segne Deine Ahnen, Deine Familie, die Schönheit der Natur und was Dir so einfällt.
Trinke mit Deinen Lieben auf die Stärke, die Gesundheit und den Mut.

Zu einem späteren Zeitpunkt werde ich Dir auch noch das Hagebutten-Apfelsaft-Rezept hier aufschreiben, damit Du für Dein Familien-Drekka (Familien-Trinken - Trinkgelage? ) auch ein alkoholfreies Getränk servieren kannst.



Übrigens:
Wenn Du in dieser Zeit nicht auf den Friedhof gehen magst, um Deine Ahnen zu segnen und Opfergaben (Blumen oder ähnliches - gern auch Nüsse und Hagebutten), dann stelle doch mal ein Gedeck für Deine Ahnen auf den Festtagstisch.

(In einer meiner alten Wohnungen gab es eine kleine Niesche. Zum Ahnenfest stellte ich dort immer Kerzen und zwei Gedecke (Puppengeschirr) für meine verstorbenen Töchter auf. - Heute haben die Erinnerungen an sie einen Platz auf meinem Ahnenaltar gefunden, so dass ich das Puppengeschirr nicht mehr extra aufstelle.)

Fülle das Ahnenfest mit Deinen eigenen Erinnerungen, Gedanken und Ritualen.
Diese Sammlung, die in den vergangenen Jahren entstanden ist (heute nur neu geordnet wurde), soll Dir nur einige Hintergrundinformationen zum Fest geben und einige kleine Anregungen.
!!! Jede Form der Verbreitung meiner Beiträge



- zum Beispiel durch Mails, Kopien in anderen Foren oder durch die Verbreitung über Facebook -



untersage ich hiermit ausdrücklich !!!




Verlinken ist allerdings gern gesehen!


Admin ist offline Admin  Re: Ahnenfest - Asenblod - Halloween Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Profil private Nachricht senden Homepage
23.10.2017 - 22:22 Uhr
494 Posts
Lady Forum


Ich wurde gefragt, ob man denn das Ahnenfest nicht am 11. Neumond nach Jul feiern sollte? - Das wäre in diesem Jahr (2017) der 19.10. gewesen.

Ja, das kann man. Auch dieser Termin wäre für mich stimmig, da in manchen Gegenden einige alte Festtermine nach dem Julmond berechnet wurden.

Wer nun total verwirrt ist und nicht weiß, wann er feiern soll, hier mein Tipp:

Nehme die Zeit zwischen dem 11. Neumond nach Jul und dem 11. Neumond des aktuellen Kalenderjahres (19.10.2017 bis 18.11.2017) und suche Dir in diesem Zeitraum einen Termin zum Feiern aus.

Es kommt nicht so genau auf den Tag an.
Der Inhalt des Festest zählt - Stehst Du hinter dem Fest? - Verstehst Du den Grund des Festes? - Hast Du Deine persönlichen ernsthaften Rituale für das Fest? - Was bedeutet für Dich das Fest?

Wenn Dein Ahnenfest nicht nur ein buntes oder zügelloses Treiben ist, dass von der Werbung oder irgendwelchen Trends bestimmt wird, dann ist der genaue Zeitpunkt zweitrangig.

Im angegebenen Zeitraum ist die Energie stimmig, denn während der ganzen Zeit ist der Vorhang zur Anderswelt dünn und Du kannst die Energien für Dich nutzen.

Corona

Corona ist offline Corona  Re: Ahnenfest - Asenblod - Halloween Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Profil private Nachricht senden Homepage
29.10.2017 - 19:43 Uhr
2536 Posts
Einsiedlerin


schnelles Rezept für das Ahnenfest

Zutaten:
Schoko-Biskuitboden (gekauft oder selbst hergestellt)
Schoko-Sahne-Creme (gekauft oder selbst hergestellt -> siehe November-Kalender - 21.11.)
weiße Blockschokolade
Dekospinnen oder Weingummispinnen


Zubereitung:
Backe oder kaufe einen Biskuitboden und schneide ihn in so, dass ein Sechseck entsteht.

Fülle den Kuchen mit der Schoko-Sahne-Creme.

Schmelze die weiße Blockschokolade und zeichne dann mit der flüssigen Schokolade ein Spinnennetz auf den Kuchen. (Vorlagen gibt es sicher im INet.)

In die Mitte des Netzes kommt eine Weingummi- oder Dekospinne.


!!! Jede Form der Verbreitung meiner Beiträge



- zum Beispiel durch Mails, Kopien in anderen Foren oder durch die Verbreitung über Facebook -



untersage ich hiermit ausdrücklich !!!




Verlinken ist allerdings gern gesehen!


Seite 1 nach oben

Forenauswahl:

 Members online mehr Infos
Login: 
Passwort: 
 
Login speichern

Passwort vergessen?

User online: keiner


 Neue Beiträge mehr Infos
Lern-Fit in 100 Sekunden
31.10.2017-18:44 Uhr
von Corona

Re: Ruhe, Achtsamkeit und Konzentration
31.10.2017-18:21 Uhr
von Corona

kleine Motorik-Spielchen
31.10.2017-18:06 Uhr
von Corona

Re: Ahnenfest - Asenblod - Halloween
29.10.2017-19:43 Uhr
von Corona

Re: Ahnenfest - Asenblod - Halloween
23.10.2017-22:22 Uhr
von Admin

Re: Ahnenfest - Asenblod - Halloween
4.10.2017-18:14 Uhr
von Corona

Re: Ahnenfest - Asenblod - Halloween
4.10.2017-15:49 Uhr
von Corona

Re: Ahnenfest - Asenblod - Halloween - Samhain ???
4.10.2017-15:44 Uhr
von Corona

Re: Ahnenfest - Asenblod - Halloween
4.10.2017-15:32 Uhr
von Corona

Ahnenfest - Asenblod - Halloween
4.10.2017-14:59 Uhr
von Corona



 neue Themen mehr Infos
Lern-Fit in 100 Sekunden
31.10.2017-18:44 Uhr
von Corona
86 x gelesen
0 Antwort(en)

kleine Motorik-Spielchen
31.10.2017-18:06 Uhr
von Corona
80 x gelesen
0 Antwort(en)

Ahnenfest - Asenblod - Halloween
26.9.2017-22:00 Uhr
von Corona
636 x gelesen
8 Antwort(en)

Veränderungen - ganz einfach?
17.6.2017-13:54 Uhr
von Corona
350 x gelesen
0 Antwort(en)

barfuß - gesund Geld gespart
16.5.2017-21:22 Uhr
von Corona
1360 x gelesen
9 Antwort(en)

haarige Sache
3.5.2017-16:51 Uhr
von Corona
394 x gelesen
0 Antwort(en)

Bruder Baum
30.4.2017-15:13 Uhr
von Corona
472 x gelesen
1 Antwort(en)

Beltane / Walpurgisnacht / Winnemânôt / Thrimilchi
29.4.2017-2:17 Uhr
von Corona
492 x gelesen
1 Antwort(en)

Frühlingsbeginn
2.3.2017-17:09 Uhr
von Admin
2710 x gelesen
13 Antwort(en)

Ohne Shampoo - ohne ungesunde Zusatzstoffe - alternative Haarpflege
28.2.2017-22:53 Uhr
von Admin
1132 x gelesen
4 Antwort(en)



 Top Foren mehr Infos
» Methoden-Erklärungen
   Beiträge: 57

» kleine Feste
   Beiträge: 56

» Hindernisse
   Beiträge: 32

» Gedankengänge
   Beiträge: 27





Numaek's Forum V4.2.0 © 2006 by www.numaek.de
Originaltemplate by numaek